Haftpflichtversicherung Vergleich

Haftpflichtversicherung jetzt online vergleichen & sparen!

Eine Haftpflichtversicherung bietet finanzielle Absicherung bei eventuellen Schäden

Unfälle passieren schnell und vor allen Dingen unverhofft. Um dann nicht mit einer finanziellen Notlage konfrontiert zu werden, kann eine Haftpflichtversicherung die ideale Lösung sein. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird diese Art der Versicherungspolice auch als Privathaftpflicht bezeichnet, denn im Grunde genommen sichert sie Privatpersonen gegen Schadensfälle ab.

In einem Haftpflichtversicherung Vergleich zeigt sich, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Anbietern gibt, denn nicht jede private Police deckt auch alle Schadensfälle ab.

In der Regel kann die ganze Familie in den Vertrag einer Haftpflichtversicherung mit aufgenommen werden, worin auch der entscheidende Vorteil dieser Versicherung liegt. Auch die eigenen Kinder können in die private Haftpflicht integriert werden, zumindest bei den meisten Anbietern, wie ein Vergleich auf den ersten Blick zeigt.

Bei einem Schadensfall kann das gesamte Privatvermögen herangezogen werden

Wer nicht im Besitz einer privaten Haftpflichtversicherung ist, geht unter Umständen ein hohes finanzielles Risiko ein. Verursacht eine Privatperson einen Schaden am Eigentum von Anderen, so kann das eigene Privatvermögen zur Abdeckung der Schäden herangezogen werden, ohne Rücksicht auf eine eventuelle Insolvenz des Verursachers. Eine Haftpflichtversicherung verhindert dies. Dabei gibt es schon sehr günstige Tarife für eine Privathaftpflichtversicherung. Allerdings muss auch auf einige Dinge geachtet werden. Im Haftpflichtversicherung Vergleich zeigt sich, welche Bedingungen an eine Police geknüpft sind. Manche Versicherungsgesellschaften zahlen nicht unbedingt bei allen Schadensfällen. Ausgeschlossen können beispielsweise Schadensfälle sein, die in einem Bereich passieren, der nicht im Enge Sinne gesehen privat ist. Dazu zählt unter anderem die ehrenamtliche Arbeit in einem Verein oder ähnliches.

Deckungssumme und eine eventuelle Forderungsausfalldeckung spielen eine Rolle

Beim Vergleichen der einzelnen Versicherer zeigen sich die Unterschiede der Policen und Versicherungsnehmer können leichter eine maßgeschneiderte Haftpflicht finden. Einige Versicherte bieten günstige Privathaftpflicht-Tarife, die aber meist auch an eine geringe Deckungssumme gebunden sind. Vor Abschluss einer Haftpflichtversicherung sollte genau überlegt werden, wie hoch die Deckungssumme sein sollte. Policen mit einer zu hohen Deckungssumme und überteuerten jährlichen Beiträgen machen in den meisten Fällen eher weniger Sinn. Empfehlenswert ist allerdings eine so genannte Forderungsausfalldeckung. Diese Art der Deckung bietet dem Versicherten noch einen höheren Schutz, wenn ihm ein Schädigung durch eine andere Person entstehen sollte, die keine Privathaftpflicht besitzt. Dann springt die eigene Versicherung ein und bezahlt den entstandenen Verlust.